Aktuelles

Familie Krüger fühlte sich mit ihrer inzwischen verstorbenen Angehörgigen im Hospiz Jena sehr gut abetreut und aufgehoben .

 

09. November 2019

"Dank fürs Dasein"

Angehörige unterstützen Hospizarbeit

Die Familie von Helga Risse, die im Oktober im Hospiz Jena gestorben ist, war sehr dankbar für die Atmosphäre der Geborgenheit, für die Zuwendung und Unterstützung, die sie alle von den Hospizmitarbeitern und Mitarbeiterinnen erfahren haben.  Ihre Spende sehen sie als ihren Beitrag zur Unterstützung des tagtäglichen Tuns im Hospiz.

https://www.hospiz-jena.de/2019/10/30/viele-wohlt%C3%A4tige-im-einsatz/



Palliativmedizin und Kochkunst vereint: Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Wedding, Chefarzt Abteilung Palliativmedizin, apl. Prof.  Dr. med. Winfried Meißner, Chefarzt Abteilung Palliativmedizin, Ralf Zacherl, Pia-Engel-Nixon, Stefan Marquard, Pia Neubauer, Stationsleiterin und André Großfeld. (Foto: Ralph Mächler)

 

28. Oktober. 2019

„Diese Bereitschaft zum Geben ist atemberaubend“

Erfolgreiche Chartiy-Veranstaltungen für die Palliativmedizin

Erneut hat der Verein Leben-heißt-auch-Sterben e.V. Großartiges für die Palliativmedizin am Uniklinikum Jena geleistet. Am Samstag (26.10.) haben die Vereinsmitglieder rund um ihre Vorsitzende Claudia Koppe am Ernst Abbe Campus einen bei herrlichem Wetter und verschiedenen Familien-Bespaßungsangeboten gut besuchten Informationstag organisiert. In Vorträgen und Workshops konnten Interessierte mehr erfahren über alle Bereiche der palliativen Versorgung. Abends hatte der rührige Verein, der sich vor sechs Jahren gründete, um ganz gezielt die Palliativmedizin in Jena zu unterstützen, zum Star-Köche-Gala-Charity-Dinner unter Sternen ins Planetarium geladen - und nicht zu viel versprochen. 

 >>>weiter lesenhttps://www.hospiz-jena.de/2019/10/30/viele-wohlt%C3%A4tige-im-einsatz/https://www.hospiz-jena.de/2019/10/30/viele-wohlt%C3%A4tige-im-einsatz/



Zur Scheckübergabe trafen sich im Hospiz Uwe Feige, Werkleiter KSJ, Bernd Schröder, Leiter Bestattungshaus Jena des KSJ,
Hospiz-Geschäftsführerin Christiane Klimsch , Claudia Kupke, Mitarbeiterin im Bestattungshaus und Bernd Wiederanders, Vorstand Stiftung und Förderverein Hospiz

 

25. Oktober  2019

Sarg bemalt und versteigert

KSJ Bestattungshaus spendet an Hospiz

Tag der offenen Tür im neuen Bestattungshaus der KSJ. Anfang September hatte der städtische Betrieb ins neue Domizil in der Paradiesstraße eingeladen. Dort konnten die Gäste, allen voran eine motivierte Kinderschar, einen Sarg bemalen, der anschließend versteigert wurde. Zusammen mit den Einnahmen aus dem Verkauf von Bratwurst und Bier und einigen Mitarbeiterspenden kamen insgesamt 1.150 Euro für die Arbeit im stationären Hospiz und für die ambulante Hospizarbeit in Jena zusammen.

 



22. Oktober 2019

Kräftemessen fürs Hospiz

Highland Games im "schottischen" Löberschütz

Bereits zum dritten Mal in Folge haben die Mühlsteine Löberschütz ihre Muskeln für die Hospizarbeit in Jena spielen lassen. Bei den Highland Games, zu denen der Verein jedes Jahr im Herbst nach Löberschütz einlädt, wetteiferten 19 kräftige Männer und sechs starke Frauen unter anderem um den Sieg im Baumtragen, Gewichthoch- und Steinweitwurf. 300 Euro Startgeld und 470 Euro Spenden rundeten die Vereinsmitglieder zu einer Spende von insgesamt 1000 Euro für die Hospizarbeit auf. Athleten und Zuschauer kamen bei typisch schottischer Witterung auf ihre Kosten und Hospizgeschäftsführerin Christiane Klimsch nahm dankbar die Spende für die stationäre und ambulante Hospizarbeit  in Jena in Empfang.

 



Erfreut präsentieren Schott Mitarbeiterin Christin Reichardt , Daniela Schuster,  Dr. Ulrich Wedding, Christiane Klimsch,  Diana Wippich und Sandy Fischer (alle Hospiz) den Spendenscheck

13.August 2019

Betroffen

Schott Mitarbeiter spenden

Christin Reichardt ist froh und dankbar, dass es in Jena nun ein stationäres Hospiz gibt. Hier hat sie ihren Lebensgefährten bis zu seinem Tod begleitet. Nun hat sie bei ihrem Arbeitgeber, der Schott AG, eine Spendenaktion zugunsten des Hospizes angeregt. Mit Erfolg. 500 Euro spendeten ihre Arbeitskollegen und -Kolleginnen. Diese Summe verdoppelte die Schott AG.  Entsprechend groß ist die Freude über diese geldwerte Anerkennung bei den Hospizmitarbeiterinnen.



9. Juli 2019

Hörgenuss

2.900 Euro ersungen

Bei dem Benefizkonzert der Octavians am vergangenen Sonntag in der Burgauer Dreifaltigkeits-Kirche hat das Publikum 2.907 € an Spenden zusammengetragen. Mit den Einnahmen aus Eintritt und Spenden werden die Hospiz- und Palliativstiftung Jena und im Besonderen die Arbeit der Palliativstation sowie die Restauration der Orgel in der Kirche Burgau unterstützt.  >>> weiter lesen



27. Juni 2019

Benefizkonzert

Rund 40 Musikliebhaber fanden am 27. Juni trotz hochsommerlicher Temperaturen den Weg ins Foyer des Christliche Gymnasiums. Belohnt wurden sie mit einem einmaligen Hörerlebnis im harmonisch-entspannten Zusammenwirken der Sopranistin Jacqueline Miura und der Pianistin Brita Wiederanders. Im Spendenkorb landeten 380 Euro für unsere Hospizarbeit. Danke schön!