Hospizleben aus der Katzenperspektive

13. April 2022 - Katzen untereinander

Hallo, liebe Hospiz- und Katzenfreunde!

Heute will ich euch mal erzählen, wie das mit den beiden „Neulingen“ weitergegangen ist.

Die adeligen Herren, Carlos und Simba, waren ganz schön verwöhnt.

Sie mochten nur Trockenfutter und nannten sogar einen Trinkbrunnen ihr Eigen.

Oh, wie waren die eingebildet.

Inzwischen habe ich ihnen aber beigebracht, dass hier alle Teammitglieder gleich sind und keiner mehr zu sagen hat (außer vielleicht unsere Chefin Christiane).

Jetzt fressen sie das gleiche Futter wie ich und verkriechen sich nicht mehr im Gebäude, sondern erkunden mit mir den wunderschönen, frühlingshaften Hospizgarten.

Und wenn sie bei den Gästen gebraucht werden, sind sie sofort zur Stelle.

Ihr seht also, von mir kann man echt was lernen.

 

Ein tolles Osterfest wünscht euer Findus!



10. Januar 2022 - Kuscheliger Nachwuchs im Hospiz

So, liebe Leser*innen, nun habe ich aber eine lange Schreibpause eingelegt.

Na ja, ist ja auch nicht so einfach. Ich selbst habe mit dem Schreiben am PC etwas Schwierigkeiten (obwohl, es kommen oft viele Buchstaben und Zeichen raus, wenn ich über die Tastatur schleiche). Und meine "Sekretärin" ist gerade an einen anderen Arbeitsplatz hier im Hospiz gewandert.

Ich hoffe aber, ihr habt mich inzwischen nicht vergessen!

Und es lohnt sich auf jeden Fall, wieder mal in unser Tagebuch zu schauen. Denn ich bin nicht mehr allein.

Schon am 1. Oktober 2021 sind 2 neue Kater bei uns im Hospiz eingezogen.

Die sind vielleicht kuschlig! Sie heißen Simba und Carlos und haben ein ganz dickes, weiches Fell.

Mittlerweile verstehen wir uns alle 3 schon ganz gut und die Beiden haben sich an das Leben hier im Hospiz und an ihre Aufgaben gewöhnt.

Oft finde ich sie im Zimmer oder gar in den Betten unserer Gäste, wo sie mit ihnen kuscheln, sie wärmen oder einfach durch ihr gleichmäßiges Schnurren beruhigen.

Also: Herzlich willkommen, ihr 2! Wir freuen uns, dass ihr da seid und mich unterstützt!

Bis zum nächsten Bericht! Euer Findus



28. Mai 2021 - Zauberer am Werk

Da saß ich am Freitag bei Frühlingswetter unter meinem grünen Blätterdach und plötzlich war der ganze Innenhof des Hospizes mit "Gärtnern" bevölkert.

Einige von ihnen kannte ich aus meinem Hospizteam. Aber auch deren Angehörige waren dabei.

Alle wollten mit ihrer Kraft, einem grünen Daumen und genügend Spaß dafür sorgen, dass die Beete vor dem Eingang des Hospizes, in den Innenhöfen und im großen Garten wieder von Unkraut befreit und schön anzusehen sind.

Das Ergebnis müsst ihr euch unten auf dem Bild ansehen! Das war schon ein klein Wenig Zauberei.

Jeden Tag höre ich jetzt das Lob für die fleißigen Helfer nicht nur von meiner Chefin, sondern auch von den Gästen und Angehörigen, die hier zu Besuch kommen.

Das habt ihr toll gemacht!