Unsere jüngsten Mitarbeiter


9. Juni 2019 -  Einzug ins neue Heim

Das glaubt ihr im Traum nicht! Da hat mich doch mein Frauchen samt meiner Schwester mit in ein neugebautes Haus voller kranker Menschen genommen und gesagt: "Das ist euer neues Zuhause. Hier werdet ihr geliebt, verwöhnt, aber auch gebraucht."

Ach, bevor ich`s vergesse. Ich bin der kleine Kater auf dem Bild mit dem wunderschönen Namen "Findus" und meine Schwester mit dem schwarz- bunten Fell hört auf  "Smokey".

Das Haus hier heißt Hospiz. Ich bin ja gespannt, was uns hier so alles erwartet. Heute konnte ich schonmal unser Zimmer und die vielen tollen Spielsachen erkunden, wie Ihr  in der Bildergalerie sehen könnt.

Wenn ihr Lust habt, zu erfahren, wie es uns hier geht und ob wir spannende Abenteuer erleben, schaut immer mal auf diese Seite! Ich melde mich auf jeden Fall wieder, wenn wir richtig angekommen sind. Und sollte jemand von Euch einen riesigen Kratzbaum übrig haben, den meine Artgenossen vielleicht nicht mehr brauchen, ruft einfach im Hospiz an!

 

Euer Findus



10. Juni 2019 - Der 1. Ausflug

Hallo, ihr Lieben!

Der 2. Tag im neuen Zuhause war toll. Wir haben im Zimmer schon alles erkundet, was zu erkunden war. Frauchen hat uns jetzt gesagt: "Wir erweitern das Territorium". Was meint ihr wohl, wie groß so ein Hospiz für ein Kätzchen unserer Größenordnung ist. Und was es da erst alles zu entdecken gibt. Um jede Ecke fand ich es interessanter und habe alles ganz genau beschnuppert. Der reinste Wahnsinn ist das Glas mit den Fischen. Aber auch unser Nachbar im Zimmer nebenan ist toll. Er kommt jeden Tag mehrmals rüber, um uns zu streicheln und mit uns zu spielen. Das findet auch meine Schwester gut, obwohl sie sonst noch sehr schüchtern ist.

Wenn ihr mehr von unserer Erkundungstour sehen wollt, schaut in die tierische Bildergalerie.

Bis bald mal wieder. Euer Findus



11. Juni 2019 - Kein Katzenjammer

Guten Tag, liebe Leser!

Heute war hier vielleicht was los.

Wir hatte Besuch von einer Gruppe Schüler der Staatlichen Berufsbildenden Schule für Gesundheit und Soziales in Jena. Alle erhalten ihre neue Ausbildung noch neben ihrer täglichen Arbeit im Beruf.

Und die konnten singen, sag ich euch!

Gemeinsam mit unseren Gästen hier im Hospiz und den Mitarbeitern wurden sogar italienische Rhythmen geschmettert. "Azzurro" klang es durch alle Gänge. Das fanden nicht nur Gäste und Team toll, sondern auch meine Schwester und ich.

Vielen lieben Dank an die Sänger!

Euer Findus

 

 



24. Juni 2019 - Ein Geschenk zum Entdecken

Heute hat es an der Eingangstür zum Hospiz geklingelt und ein Mann hat ein riesengroßes Paket gebracht - nur für meine Schwester und mich.

Was da wohl drin ist und wer uns das geschickt hat, haben wir gedacht. Da war die Spannung groß.

Also nichts wie ausgepackt. Jörg, unser Hausmeister hat geholfen und, siehe da, ein toller Kratzbaum baute sich nach und nach vor uns auf. Wir haben ihn sofort ausprobiert und fanden ihn richtig toll.

Deshalb wollten wir uns auch persönlich bei den Mitarbeitern der Volksbank bedanken, die das Paket losgeschickt haben.

"Miau und Dankeschön!" sagen Smokey und Findus



26. Juni 2019 - So viel Aufregung an einem Tag

Irgendwie waren heute alle aus dem Pflegeteam sehr aufgeregt. Das war ja auch kein Wunder. Das 1. große Fest im neuen Hospiz war geplant. Ein Sommerfest sollte es sein, mit allen Gästen und Mitarbeitern, den dazugehörigen Familien und dem Vorstand der Hospiz- und Palliativstiftung, die den Bau dieses Hauses erst möglich gemacht haben.

Sommerfest - im wahrsten Sinne des Wortes - bei fast 40°C. Wie haben die Alle geschwitzt und sich trotzdem ´ne Thüringer Bratwurst oder ´nen Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen schmecken lassen und zu Musik von Paul´s Band gesungen und getanzt .

Paul ist übrigens einer unserer Psychologen hier im Haus.

Die Kleinen auf dem Bild ganz oben kamen aus der KITA "Anne Frank", gleich aus unserer Nachbarschaft.

Sie haben einen Regenschirmtanz vorgeführt. Ist schon toll, solche Nachbarn zu haben.

Wollt ihr mehr von unserem Sommerfest sehen, dann schaut euch die Bildergalerie an!

Noch etwas zum Schluss. Ihr denkt, die Menschen hier haben gefeiert und wir sind zu kurz gekommen?

Im Gegenteil. Ständig waren andere Gäste mit ihren Besuchern, andere Kinder oder Leute aus dem Hospizteam hier, um uns Streicheleinheiten anzubieten. Das war echt für Alle ein toller Nachmittag.

Liebste Katzengrüße! Euer Findus



24. Juli 2019 - Neue Freunde eingezogen


Hallo, liebe Leser und Katzenfreunde!

Jetzt habe ich mich aber lange nicht bei Euch gemeldet. Warum?

Selbst schreiben ist auch für einen tollen Kater wie mich schwierig. Deshalb helfen mir beim Aufschreiben meiner Gedanken alle Mitarbeiter vom Hospiz.

Aber die sorgen sich natürlich in erster Linie um die hier wohnenden Gäste, versuchen, all ihre Wünsche zu erkunden und zu erfüllen, lindern ihre Schmerzen, führen lange Gespräche mit ihnen und ihren Angehörigen und beraten mit Hausarzt, Palliativteam, Wundschwester und allen, die sonst noch den Gästen helfen können.

Das ist so wichtig, dass das Internet da manchmal kurzzeitig in Vergessenheit gerät.

Aber jetzt bin ich ja wieder online.

Übrigens wechseln hier auch ab und zu mal die Tiere.

An den Wochenenden kommt uns jetzt oft "Hanna- Hund" mit ihrem Frauchen besuchen. Sie wohnt in der Nachbarschaft des Hospizes und fühlt sich hier sehr wohl und gebraucht.

Und dann ist da noch so ein neuer Glaskasten mit Beleuchtung im Flur. Aquarium nennen es die Pfleger. Seit letzter Woche tummeln sich da im Wasser viele kleine Fische. und wir dürfen nicht angeln, hat Mario gesagt.

Morgen meldet sich mal mein Schwesterchen. Bis dahin, liebe Katergrüße! Euer Findus



6. August 2019 - Ein kunterbuntes Auto vor unserer Tür


Liebe Leser!

Auch wenn ich mir viel Zeit gelassen habe (ich bin nun mal die etwas schüchterne von uns beiden). Jetzt berichte ich, eure Smokey, mal von den Neuigkeiten aus dem Jenaer Hospiz.

Heute war hier wieder Hochbetrieb. Lauter Chefs von Betrieben aus Jena und Umgebung waren da. Sie haben uns ein tolles Auto mitgebracht, das für die nächsten 5 Jahre von diesen 35 Firmen für unser Hospizteam gesponsert wurde. Und da jede Firma natürlich auch zeigen möchte, dass sie für uns da ist, sieht der Dacia Dokker auch kunterbunt aus.

Wir freuen uns über die Unterstützung  und sagen auch von dieser Stelle aus ganz herzlich DANKE!

Liebe Katzengrüße! Eure Smokey!

 

 



9. August 2019 - Disco im Hospiz?!


Guten Tag, liebe Leser!

 "Wie passt denn das zusammen? Eine Disco im Hospiz?" So haben wir in den letzten Tagen viele Fragen von Besuchern hier gehört.

Und was haben unsere Hospizmitarbeiter gesagt?

"Aber genau das wollen wir doch. Genau so steht es auf der Vorderseite  unseres Flyers.

Wir bieten Ihnen Raum, um den letzten Tagen mehr Leben zu geben.

Was wäre Leben ohne Spaß, ohne Genuss? Für manche unserer Gäste beim Essen einer Bratwurst oder eines Eises, beim Trinken einer Flasche Bier oder eines Eierlikörs, bei einer Runde Rommé oder  eben auch beim Tanzen nach ihrer Wunschmusik."

Und hier war wirklich eine Wahnsinnsstimmung, kann ich Euch sagen. Nach den Wünschen der Gäste gab es Musik von ABBA, Helene Fischer, die Hits der 90er bis hin zu Rammstein. Alle Gäste wünschten sich am nächsten Tag öfter eine so ungezwungene, lustige Runde, um einfach mal für eine kurze Zeit alle Schmerzen und Sorgen vergessen zu können.

Und für uns Kätzchen war es schön, alle Leute hier so glücklich zu sehen.



16. August 2019 - Ein Paradies für eine Katze (oder auch 2)


Das war ein super Nachmittag, sag ich Euch, liebe Leser.

Nachdem wir uns in unserem Zuhause jetzt eingewöhnt haben und wirklich "zuhause" fühlen, durften wir heute zum ersten Mal in den großen, wunderschönen Garten.

Ich habe gleich vorsichtig alle Wege und Pflanzen erkundet. Meine Schwester dagegen hat sich, wie immer, nicht getraut.

Und dann waren auf diesem großen Platz, den die Mitarbeiter hier Terrasse nennen, noch ganz viele Leute. Die einen haben mit Karten gespielt, die anderen erzählt und gelacht. Ein Mann war sogar mit seinem ganzen Bett umgezogen und hat mich eingeladen, auf seine Decke zu springen, damit er mich kraulen und richtig verwöhnen kann. Das hat gut getan! Aber ich glaube, nicht nur mir.

Jeden Tag ist hier im Hospiz was tolles los. Wir sind gespannt, was wir noch erleben. Ich schreib Euch dann davon.

Euer Findus



19. August 2019 - Chaos bei der Chefin und anderswo


Darf ich vorstellen:

Das ist Christiane oder Frau Klimsch.

Sie ist unsere Chefin hier im Hospiz. Und sie mag uns Katzen sehr gern.

Und wir? Wir nutzen das natürlich aus, sooft es geht, holen uns Streicheleinheiten, besetzen ihren Stuhl oder randalieren auf ihrem Schreibtisch.

Das ist ein herrliches Katzenleben.



6. September 2019 - Eine Seefahrt die ist lustig,...


Ein herzliches Miau, ihr lieben Leser!

Zum Glück ist jetzt endlich unsere "Katzensekretärin" wieder da und wir können euch weiter schreiben, was hier im Hospiz so läuft.

Über ein halbes Jahr hat das Haus seine Türen nun schon geöffnet und das ganze Hospizteam arbeitet auf Hochtouren für ihre Gäste und deren Angehörige.

Deshalb war für viele von ihnen jetzt auch mal eine kurze Pause angesagt. Aber was machen unsere verrückten Mitarbeiter? Die ruhen sich nicht aus, die gehen mit dem Schlauchboot paddeln.

"Aktive Erholung" haben sie uns erzählt.

Und es soll toll gewesen sein. Vom Gries in Jena ging´s übers Wasser bis nach Porstendorf. 13 Man in einem Boot. Die hatten einen Spaß, wie man auf den Bildern unschwer erkennt. Und sie kamen mit neu getankter Kraft hier an. Wenn das nicht hilft für die nächsten Arbeitsaufgaben.