Hospiz  Jena

 

Die Hospizarbeit ist bereits seit 1995 in Jena zuhause. Seitdem kümmert sich der damals gegründete  Förderverein Hospiz Jena e.V. um die ambulante Sterbe- und Trauerbegleitung in unserer Region. 

Mit dem Ziel, in der Stadt ein stationäres Hospiz zu eröffnen und die Betreuungssituation sterbenskranker Menschen in der Region weiter zu verbessern, gründeten Jenaer Bürger und Bürgerinnen Ende 2014 die gemeinnützige Hospiz- und Palliativ-Stiftung Jena.

Seit Mitte Februar 2019 nimmt das in Jena-Lobeda neu gebaute stationäre Hospiz Jena lebensverkürzend erkrankte Gäste auf. 


 In dem hellen, freundlichen Flachbau sind nun alle Hospizdienste  des Fördervereins und der Stiftung unter einem Dach vereint.

Trägerin des stationären Hospizes ist die Stiftung. Sie hat für den Betrieb des Hauses die gemeinnützige Hospiz Jena gGmbH als 100% Tochter gegründet. Stiftung und Verein stehen gemeinsam für die  Hospizarbeit in Jena.

Unsere Stuktur