Veranstaltungen


Das Trauercafé in Jena findet ab 31. August wieder statt

DasTrauercafé in Jena ist ein offenes Angebot für alle Betroffenen zum Austausch miteinander bei Kaffee und Kuchen. Sie haben die Möglichkeit, von dem zu sprechen, was Ihnen auf der Seele lastet und gemeinsam danach zu suchen, was wohltuend und hilfreich sein könnte. Auch Trauernde, die nicht reden wollen, sondern einfach einmal aus den vier Wänden herauskommen möchten, sind herzlich willkommen.

Beginn ist 16:30 Uhr in den Räumlichkeiten des ambulanten Hospizdienstes in der Paul-Schneider-Straße 5



14. September 2020 18.00 bis 20.00 Uhr

Hospizgruppentreff Apolda: Umgang mit Krankenhaus-Keimen

Wie verhalte ich mich, wenn ich Menschen mit multiresistenten Keimen begleite? Was gibt es zu berücksichtigen  und zu beachten? Auf solche und weitere Fragen wird in diesem Hospiztreff eingegangen.



03. Oktober 2020 9.00  bis 18.00h

Waldzeiten für trauernde Menschen

„Für das, was weiterlebt“ - Lass dich einladen zu einer Zeit in der Natur, einer Zeit der Erinnerung an einen liebgewonnenen Menschen, den du vermisst. Da ist eine Kraft, die dich weiterträgt im Leben. Du möchtest deinen Gefühlen Raum geben, deiner Trauer und Unrast Beachtung schenken und gleichzeitig einen Anker setzen, der deine Verbundenheit und Liebe zu dem Verstorbenen stärkt. Komm mit uns! Gemeinschaftlich, wie auch jede/r individuell sind wir in Kontakt mit der Natur. Wir werden Phasen der Entspannung, der Konzentration und des gemeinsamen Tuns erleben und wollen unsere Füße auf dieser Erde tanzen lassen – in einem abschließenden kleinen Tanzritual.

Unser Infoabend dazu findet am 07. September 2020 um 18.00 Uhr in den Räumlichkeiten des ambulanten Hospizdienstes in der Paul-Schneider-Straße 5 statt.

Anmeldung

Ines Flade, info@waldweise-jena.de, 0162/5953307



13. Oktober 2020 18.00 bis 20.00 Uhr

Hospizgruppentreff Jena: Filmprojekt Jugendtrauergruppe

Im Jahr 2019 hatten die Teilnehmer*innen der  Jugendtrauergruppe die Möglichkeit Ihre Trauer filmisch darzustellen. Der dabei entstandene Film wird an diesem Abend vorgestellt. Fragen und Austausch dazu sind im Anschluss gern erwünscht.



Jörg Amonat

Juli 2019 bis Dezember 2020

Würdemenschen - ein partizipatives Kunstprojekt von Jörg Amonat

Das Hospiz Jena beteiligt sich als Jenaer Institution am Projekt Würdemenschen und  möchte mit seinen Gästen, hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen in den Austausch zum Thema Würde gehen. Denn würdevolles Sterben ist ein großer Begriff. Aus diesem Grund stellen wir uns die Frage, wie wir diesem Anspruch gerecht werden? Im November wird zu dieser Fragestellung eine Ausstellung in unserem Haus zu sehen sein - als Ergebnis unserer Auseinandersetzung mit der "Würde".

Mehr Informationen zu dem Projekt erhalten Sie auf der Internetseite: https://www.wuerdemenschen.de